Psychosomatisches Behandlungskonzept bei chronischen Schmerzen

Sie gehen von einem Spezialisten zum nächsten und die quälenden Schmerzen wollen nicht gehen? Sie nehmen schon seit längerem Schmerzmittel, ohne dass die Wirkung ausreichend ist? Dann leiden Sie eventuell unter einer somatoformen Schmerzstörung.

Somatoforme Schmerzstörungen bezeichnen teilweise sehr intensive Schmerzen ohne organischen Befund. Oder aber Art, Ausmaß und Intensität der Schmerzen lassen sich mit einem körperlichen Befund nicht ausreichend erklären.

Körperschmerz und seelisches Leiden

Basierend auf der psychosomatischen Grundannahme, dass Körper und Seele in enger Wechselwirkung stehen,

Wen wir behandeln

Wir sind seit vielen Jahren auf die Behandlung chronischer, somatoformer Schmerzstörungen spezialisiert und behandeln z. B. Patienten mit

tww-kliniken_krafft-therapiegespraech-2016_haenel

Wie wir behandeln

Unser Behandlungskonzept orientiert sich an den Standards und Leitlinien der Interdisziplinären Gesellschaft zur psychosomatischen Schmerztherapie (IGPS) und der psychosomatischen Fachgesellschaften.

Kernprogramm (gemeinsame Behandlung mit Nicht-Schmerzpatienten)

Spezielles Behandlungsprogramm (für Schmerzpatienten)

Und außerdem nach Bedarf

Ansprechpartner – Ihr Weg zu uns

Wir bitten unsere Patienten, über unser Sekretariat zunächst einen Termin für ein ambulantes Vorgespräch zu vereinbaren. In diesem Gespräch stellen wir im Rahmen einer tiefenpsychologisch orientierten Anamnese die stationäre Behandlungsindikation. Hier erhalten Sie auch Informationen über die Station, die Klinik und die Art und Weise des Behandlungsablaufes.

Tanja Jakasa-SiposSekretariat / Anmeldung Tel. (030) 8109 - 2601Fax (030) 8109 - 2602tanja.jakasa-sipos@tww-berlin.de

Zurück zur Übersicht

Wir sind da. Professionell und menschlich.