Gerontopsychiatrische Station

Ein Schwerpunkt der Abteilung ist die gerontopsychiatrische Versorgung von Patienten im höheren Lebensalter. Somatische, psychotherapeutische und sozialpsychiatrische Behandlungsansätze werden dabei bestmöglich kombiniert.

Die Gerontopsychiatrie nimmt vor allem Patienten über 65 Jahre mit dem gesamten Spektrum psychiatrischer Erkrankungen im höheren Lebensalter auf. Schwerpunkte bilden die Diagnostik und Therapie von Demenzerkrankungen und Depressionen, unser Behandlungsspektrum hier umfasst aber ebenso Psychosen, Delir, Abhängigkeitserkrankungen sowie Angst- und Zwangserkrankungen.

Diagnostik und Therapie

Nach der umfassenden Diagnostik (körperliche und neurologische Untersuchungen, Labor, bildgebende Diagnostik, neuropsychologische Untersuchung und ggfs. Liquorpunktion) wird unter Berücksichtigung der jeweiligen Ressourcen des Patienten ein individueller Behandlungsplan erstellt.

Die Förderung des Tages und Nachtrhythmus durch tagesstrukturierende Maßnahmen hat einen großen Stellenwert. Adäquate Aktivitäts- und Ruhephasen werden bei der Therapieplanung berücksichtigt.

Aktivierende Behandlungspflege

Eine der Hauptsäulen der gerontopsychiatrischen Therapie stellt die aktivierende Behandlungspflege bei den durch ihre somatischen und seelischen Erkrankungen hilfsbedürftig gewordenen Patienten dar. Die individuelle Förderung verhilft dem Patienten zur Wiedererlangung seiner Selbstständigkeit.

Therapieangebot

Neben den notwendigen ärztlichen, pflegerischen und psychologischen Untersuchungen und Behandlungsmaßnahmen finden je nach Bedarf verschiedene Einzel- und Gruppentherapien statt, wie z. B.

  • Physiotherapie mit u.a. Entspannungsgruppe und Einzeltherapie
  • Ergotherapie mit u.a. Gedächtnistrainingsgruppen, Frühstücksgruppe, Kontaktgruppe, Werkgruppe und Einzeltherapie
  • Musiktherapie mit Musiktherapie im Alter, Demenzmusiktherapie und Einzeltherapie
  • Weitere Therapieangebote: Depressions- und Angstbewältigungsgruppen, Tiergestützte Therapie und Biografiearbeit

Entlassungsplanung

Die Entlassungsplanung ist für die gerontopsychiatrische Station von zentraler Bedeutung, um eine lückenlose nachstationäre Weiterversorgung auf dem pflegerischen, medizinischen und sozialen Gebiet für unsere Patienten zu gewährleisten.

Aufnahme

Unsere Patienten erreichen uns in der Regel durch einweisende niedergelassene Ärzte, bei akuten Krisen auch als Notaufnahme durch unseren diensthabenden Arzt.

Ansprechpartnerinnen

Silvia Zander

Anmeldung / Belegungsmanagement

Tel. (030) 81 09 – 11 77
Fax (030) 81 09 – 11 78
belegungsmanagement@tww-berlin.de

Sabine Praetz

Leitung Sekretariat Psychiatrie und Psychotherapie

Tel. (030) 81 09 – 13 21
Fax (030) 81 09 – 13 22
psychiatrie@tww-berlin.de

    Sie haben Fragen?
    Kontaktieren Sie uns!





    Die an dieser Stelle von Ihnen eingegebenen personenbezogenen Daten dienen lediglich der ersten Kontaktaufnahme mit Ihnen und dem Zweck Ihrer Anfrage. Es erfolgt keine Weiterleitung oder weiterführende Speicherung Ihrer Daten. Nachdem der Zweck der Erhebung entfallen ist, werden die personenbezogenen Daten gelöscht und nicht mehr für andere Zwecke weiterverwendet. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

    Auf der Karte ansehen

    An dieser Stelle nutzen wir das Angebot von Google Maps. Durch die Aktivierung von Google Maps erhält Google die Information, dass Sie die entsprechende Unterseite unserer Website aufgerufen haben. Mehr dazu lesen Sie in unserer Datenschutzerklärung.