Pressemitteilung

Auszeichnung vom Tagesspiegel

Beste Psychiatrie und Psychosomatik in den Kliniken im TWW: Beide Abteilungen von einweisenden Ärzten am meisten empfohlen

v.l.n.r.: Birgit Jänchen-van der Hoofd, Dr. Kirsten Suttorp, Dr. Lieselotte Mahler

In der Behandlung und Therapie der Schizophrenie, von Depressionen, Angsterkrankungen, Zwangsstörungen sowie Alkohol- und Heroinabhängigkeit gehören die Kliniken im Theodor-Wenzel-Werk wiederholt zu den am meisten empfohlenen Krankenhäusern Berlins – und damit erstmalig für insgesamt sechs (!) Indikationen.

Auch in diesem Jahr haben sich wieder rund 2400 niedergelassene Ärztinnen und Ärzte Berlins mit Klinikempfehlungen für insgesamt 53 Krankheitsbildern an der diesjährigen Ärztebefragung des Verlags DER TAGESSPIEGEL beteiligt.

Die drei für das jeweilige Krankheitsbild am häufigsten empfohlenen Krankenhäuser werden in den Vergleichstabellen der am 17. Dezember erscheinenden Neuauflage des Magazins „Tagesspiegel Kliniken 2021“ entsprechend gekennzeichnet. Das Magazin ist eine sorgfältig aufbereitete Publikation des Berliner Tagesspiegel Verlags, in dem alle Berliner Kliniken sowie eine Vielzahl an Krankheitsbildern mit den jeweiligen Leistungs- und Qualitätsdaten dargestellt werden. Die hohe Beteiligung der teilnehmenden Ärzt*innen und die Expertise des IGES-Institutes Berlin, das die Umfrage wissenschaftlich begleitet, garantieren eine hohe Aussagekraft der Ergebnisse.

„Wir alle freuen uns wirklich sehr über diese Auszeichnung und fühlen uns damit auch in unseren Bestrebungen zur Weiterentwicklung der Klinik bestärkt. Schön, dass unsere Arbeit auch nach außen hin Wirkung zeigt.“

Dr. Lieselotte Mahler, Ärztliche Direktorin und Chefärztin der Abteilung für Psychiatrie I, hat die Urkunden gemeinsam mit ihren Kolleginnen Birgit Jänchen-van der Hoofd und Dr. Kirsten Suttorp, Chefärztinnen der Psychosomatischen Abteilung, direkt im Verlag entgegengenommen und zeigt sich hocherfreut: „Wir alle freuen uns wirklich sehr über diese Auszeichnung und fühlen uns damit auch in unseren Bestrebungen zur Weiterentwicklung der Klinik bestärkt. Schön, dass unsere Arbeit auch nach außen hin Wirkung zeigt.“

Herzlichen Glückwunsch zu diesem Ergebnis an die Abteilungen für Psychiatrie und Psychotherapie I&II und an die Abteilung für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie!

17.12.2021 | Pressemitteilung