Sie befinden sich hier  > Blog  > Weniger ist mehr

Fortbildung

Weniger ist mehr

„Weniger ist mehr! Anregungen für eine gelungene Verlustregulation im höheren Lebensalter“ – Fortbildung mit Dr. Sandra Dick

Im Rahmen der mittwochs stattfindenden Fortbildungsreihe wird Dr. Sandra Dick, psychologische Psychotherapeutin mit Schwerpunkt Verhaltenstherapie und promovierte Neurowissenschaftlerin, am 27. Oktober 2021 ab 14.30 Uhr einen Vortrag über die „Weniger ist mehr! Anregungen für eine gelungene Verlustregulation im höheren Lebensalter“ halten.

Dr. Dick war in der Psychiatrischen Universitätsklinik im St. Hedwig-Krankenhaus lange für die gerontopsychiatrische Station zuständig. Im Vortrag wird sie sich mit Herausforderungen und Möglichkeiten der Psychotherapie im hohen Lebensalter beschäftigen.

Im Alter werden wir immer verschiedener. Die eine Person fühlt sich mit 75 Jahren noch topfit und bereist die Welt, eine andere Person im gleichen Alter hat sich vielleicht schon abgeschrieben und erwartet nicht mehr viel vom Leben. Doch eines haben wir in unserem Älterwerden alle gemeinsam: wir werden Verluste erleben, auf körperlicher, sozialer und kognitiver Ebene. Und ohne einen rosaroten Weichzeichner auf die Herausforderungen des Älterwerdens zu legen, gibt es doch hilfreiche Strategien im Umgang mit diesen Verlusten, so dass ein hohes Maß an Zufriedenheit erlangt werden kann.

Hierfür ist es einerseits wertvoll, seine eigenen Altersbilder zu kennen und Möglichkeiten zu entdecken, trotz zunehmender Verluste an den für sich bedeutsamen Zielen festzuhalten.

Die Veranstaltung ist offen für alle Berufsgruppen und findet über einen Livestream statt.
Bei Interesse melden Sie sich bitte vorab bei Anna Oster.


Anna OsterAssistenz / Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Abteilung für Psychiatrie & Psychotherapie Tel. (030) 8109 - 2130anna.oster@tww-berlin.de