Fortbildung

Digitale Gesundheitsanwendungen für Menschen mit schweren psychischen Erkrankungen (SMI) – Entwicklung und Erfahrungen mit RecoveryCat

Fortbildung mit Dr. Caspar Wiegmann und Dr. Jakob Kaminski.

casparwiegmann
jakobkaminski

Im Rahmen der mittwochs stattfindenden multiprofessionellen Fortbildungsreihe werden Dr. Caspar Wiegmann und Dr. Jakob Kaminski am 13. April 2022 ab 14.30 Uhr über das Thema „Digitale Gesundheitsanwendungen für Menschen mit schweren psychischen Erkrankungen (SMI) – Entwicklung und Erfahrungen mit RecoveryCat“ referieren.

Die Behandlung von Patient:innen mit schweren psychiatrischen Erkrankungen hängt in erster Linie von der subjektiven Berichten über Symptome und Nebenwirkungen ab. Diese Informationen sind entscheidend für gemeinsame Entscheidungen z. B. zur Anpassung der Medikation. Zwischen den Behandlungszeitpunkten müssen Patient:innen Symptome und Nebenwirkungen meist selbstständig bewältigen. Dies kann zu Unsicherheit, mangelnder Therapietreue und psychischen Krisen führen. RecoveryCat soll es Menschen mit schweren psychiatrischen Erkrankungen (severe mental illness, SMI) ermöglichen (1.) ihre Symptome über eine App zu erfassen; (2.) die Daten mit dem klinischen Team an in der Sprechstunde zu teilen; (3.) und zur Unterstützung von Therapieentscheidungen zu nutzen.

Im Vortrag werden bisherige Erfahrungen mit der App vorgestellt, der Entwicklungsprozess beschrieben und die geplante multizentrische Studie, sowie Ideen für weitere Features vorgestellt und gemeinsam diskutiert.

Die Veranstaltung ist offen für alle Berufsgruppen und findet über einen Livestream statt.
Bei Interesse melden Sie sich bitte vorab bei Anna Oster.


Anna OsterAssistenz / Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Abteilung für Psychiatrie & Psychotherapie Tel. (030) 8109 - 2130anna.oster@tww-berlin.de