Diagnostik und Behandlung von Zwangserkrankungen

Fortbildung mit Prof. Dr. med. Katarina Stengler.

Zwangsstörungen stellen in Deutschland die vierthäufigste psychische Erkrankung im Erwachsenenalter dar. Meist suchen Betroffene erst nach professioneller Hilfe, wenn ihr Alltag durch die Erkrankung stark beeinträchtigt ist.

Im Rahmen der jeden Mittwoch stattfindenden Fortbildung wird Prof. Dr. med. Katarina Stengler, Expertin von Zwangserkrankungen, am 09. Juni 2021 ab 14.30 Uhr einen Vortrag halten. Sie ist Mitglied der Steuer- und Expertengruppe der S3 Leitlinie Zwangsstörungen sowie seit vielen Jahren im Wissenschaftlichen Beirat der Deutschen Gesellschaft für Zwangserkrankungen (DGZ e.V.).

Themen, die im Vortrag behandelt werden sind:

  • Innovative settingsübergreifende Therapieangebote für Menschen mit Zwangserkrankungen und deren Angehörige
  • Stationäre, ambulante und insbesondere Module der Zuhausebehandlung

Die Veranstaltung ist offen für alle Berufsgruppen und findet über einen Livestream statt.
Bei Interesse melden Sie sich bitte vorab bei Anna Oster.


Anna OsterAssistenz / Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Abteilung für Psychiatrie & Psychotherapie Tel. (030) 8109 - 2130anna.oster@tww-berlin.de