Behandlungsstrategien bei bipolaren Störungen

Fortbildung mit Prof. Dr. med. Felix Bermpohl.

Leben zwischen Manie und Depression: Für viele Patienten*innen mit einer bipolaren Erkrankung heißt es ständige Schwankungen zwischen Hoch und Tief – aber auch sogenannte “Mischzustände”, bei denen sowohl Symptome der Depression als auch der Manie auftreten.

Im Rahmen der jeden Mittwoch stattfindenden Fortbildung wird Prof. Dr. med. Felix Bermpohl, Chefarzt der St. Hedwig Klinik, Leiter des Forschungsbereichs Affektive Erkrankungen und der AG Affektive Störungen, am 16. Juni 2021 ab 14.30 Uhr einen Vortrag über Behandlungsstrategien bei bipolaren Störungen halten. Ausgehend von der S3-Leitlinie “Bipolare Störungen” wird er die Behandlungen manischer, depressiver Episoden sowie die Phasenprophylaxen vorstellen. Neben der Pharmakotherapie wird er auf Psycho-, Wach- und Lichttherapie sowie EKT zur Behandlung der bipolaren Störung eingehen.

Die Veranstaltung ist offen für alle Berufsgruppen und findet über einen Livestream statt.
Bei Interesse melden Sie sich bitte vorab bei Anna Oster.


Anna OsterAssistenz / Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Abteilung für Psychiatrie & Psychotherapie Tel. (030) 8109 - 2130anna.oster@tww-berlin.de